#2: RUHR.TOPCARD 2019

Die RUHR.TOPCARD ist für das Jahr 2019 erschienen. Auch bei mir ist die RUHR.TOPCARD angekommen und ich werde diese im Jahr 2019 testen und Bericht erstatten.

Warum weit reisen, wenn es im Ruhrgebiet viele Attraktionen gibt. Im Ruhrgebiet liegt alles kompakt beieinander, egal ob man mit dem Auto, Fahrrad, Motorrad oder mit Bus oder Bahn reist. Es gibt viel zuentdecken und zu erleben.

Bei 94 Partnern der RUHR.TOPCARD habt ihr einmalig freien Eintritt. Daneben gibt es 50 Partner der RUHR.TOPCARD, die zahlreiche andere Sehenswürdigkeiten und Parks sowie Events zum halben Preis anbietet.

Speziell für 2019 lädt der ZOOM Erlebnispark Inhaber der RUHR.TOPCARD im Zeitraum 01.01. bis 31.03.2019 zu einem einmaligen kostenfreien Besuch ein.

Die RUHR.TOPCARD kostet 54 Euro im Jahr und ist an 365 Tagen im Jahr gültig. Für Kleinkinder (Jahrgänge 2015 bis 2019) ist sie kostenlos. Bis zu drei Kleinkinder haben in Begleitung eines erwachsenen RUHR.TOPCARD Inhabers kostenfreien Eintritt. Ausnahmen bilden die Halbe-Preis-Angebote. Als ADAC-Mitglied erhält man die Karte für 48 Euro (eine Ersparnis von 7 Euro).

Die RUHR.TOPCARD kann man auch online bestellen. Es werden jedoch 2,50 Euro für Porto und Versand fällig

Die RUHR.TOPCARD erhaltet ihr in vielen TouristInformationen und WP/WR-Leserservice-Shops im Ruhrgebiet.

Die Karte lohnt sich in erster Linie für Tagesausflügler aus dem Ruhrgebiet, oder aus Nachbarorten des Ruhrgebietes.

MehrInformationen über die RUHR.TOPCARD findet ihr unter der Webseite: https://www.ruhr-tourismus.de/

Hinweis: Die Karten sind nicht gesponsert, sondern sind selbst bezahlt worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.